Gegen Erbach wollte man an die guten Leistungen der letzten Spiele anknüpfen, muss aber weiterhin auf den ersten Heimsieg warten.

Nach ausgeglichenen Anfangsminuten, mit leichten Vorteilen für unsere SGH, fiel die Führung durch A.Altmeyer bedingt durch einen Torwartfehler. Nur eine Minute später der direkte Ausgleich der Erbacher, bei dem der ansonsten gewohnt starke M.Spang den Ball vertändelte. In den folgenden Minuten bis zum Pausenpfiff zeigte sich die Mannschaft von ihrer schlechtesten Seite. Wenig laufbereitschaft im Mittelfeld, im Sturm und zehn Minuten später stand es 1-3. Unsere Abwehr wurde ein ums andere mal im Stich gelassen.

Nach einer etwas lauteren Pausenansprache zeigte die Mannschaft, in der zweiten Hälfte, ihr eigentliches Gesicht!
Einsatz, Leidenschaft, Offensivfußball.

M.Spang machte seinen Fehler wieder gut, indem er nach mehreren guten Aktionen über die rechte Seite , einen Elfmeter rausholte. S.Altmeyer verwandelte sehenswert ins obere, linke Toreck.

Jetzt kam die zweite Luft unserer Elf. Immer wieder tankte man sich auf den außen durch und kam zu mehreren guten Torchancen, durch S.Altmeyer und C.Zeiger, die jedoch ungenutzt blieben.

Mitten in der Drangphase fiel dann überraschend das 2-4 für Erbach. Es folgten dennoch weitere gute Möglichkeiten für uns, die allesamt aber ausgelassen wurden.

Die Mannschaft muss sich vorwerfen, nach dem 1-0, nachgelassen zu haben und versuchen am Sonntag gegen Wolfersheim zwei gute Hälften zu spielen.

Unsere zweite Mannschaft, die personell wieder besser dastand, aber mit zwei-drei angeschlagenen Spielern ins Spiel ging, musste eine 0-3 Niederlage hinnehmen.

Positiv zu erwähnen ist, dass trotz des Tabellenstands viele Hasseler Zuschauer da waren, die sehen konnten, dass sich die Mannschaft mit aller Macht gegen den Abstieg stemmt.